DFB-Pokal: Bayern 5:0 gegen Viktoria Köln

Souveräner Sieg: Thomas Müller (l-r), Leroy Sane und Torschütze Jamal Musiala feiern einen weiteren Treffer. Foto: Marius Becker/dpa - Nutzung nur nach schriftlicher Vereinbarung mit der dpa
Anzeige

KÖLN – Zufrieden klatschend gingen die Bayern-Stars zu ihren vielen Fans in der großen Kölner Arena – und dann schnell Richtung Kabine. Angeführt von den jungen Neuzugängen Ryan Gravenberch und Mathys Tel ist der Rekordsieger souverän und standesgemäß in die zweite Runde des DFB-Pokals eingezogen.

Der 20 Jahre alte Niederländer (38.) und der drei Jahre jüngere Franzose (45.+1) brachten die Bayern beim 5:0 (2:0) beim Drittligisten Viktoria Köln mit ihren Toren vor der Pause nicht nur klar in Führung – sie zeigten mit viel Tempo, Spielfreude und Technik auch die Stärke der neu aufgestellten Bayern-Bank.

«Ich bin kein großer Freund der ersten DFB-Pokal-Runde, weil du als Favorit eigentlich nur verlieren kannst», sagte Trainer Julian Nagelsmann in der ARD. «Ich finde, dass Viktoria das gut gemacht hat. (…) Aber insgesamt haben wir eine gute Kontrolle gehabt.»

Bildquelle:

  • Viktoria Köln – Bayern München: dpa
Anzeige

Unterstützen Sie unsere Arbeit mit einer Spende

Jetzt spenden (per PayPal)

Jetzt abonnieren