9 Tote, 50 Verletzte +++ LKW rast in Berliner Weihnachtsmarkt +++ Täter festgenommen

Anzeige

Berlin -Ein Lastwagen ist heute Abend gegen 20 Uhr vorsätzlich in den Weihnachtsmarkt am Breitscheidplatz, direkt an der Gedächtniskirche, gerast. Bisher gibt es neun Tote und mehrere Dutzend Verletzte. Die Sicherheitsbehörden gehen von einem Terroranschlag aus. Inzwischen ist der Bereich um den Tatort von der Polizei abgesperrt worden. Spezialeinheiten der Polizei sind in der Stadt unterwegs.

Nach aktuellen Angaben der Feuerwehr wurden mindestens 50 Menschen teils lebensgefährlich verletzt. Der schwarze Lastwagen mit polnischem Kennzeichen war über den Gehweg am Breitscheidplatz gefahren und hatte mehrere Buden zerstört. Laut Polizei wurde ein Verdächtiger festgenommen. Ob der Vorfall einen terroristischen Hintergrund hat, ist bislang völlig offen.

Der Lastwagen fuhr nach Polizeiangaben auf einer Strecke von 50 bis 80 Metern über den Markt zwischen den Ständen durch und verletzte dabei auch Menschen. Der Lastwagen kam auf der Budapester Straße zu stehen. Der Fahrer flüchtete zunächst Richtung Zoo. Der Sattelschlepper war vorne stark demoliert und nach dem Anschlag vor dem Hochhaus des Waldorf-Astoria-Hotels abgestellt, wie ein dpa-Fotograf berichtete.

Nach Angaben der Tageszeitung „Die Welt“ habe es in den vergangenen Tagen bei den Sicherheitsbehörden Hinweise auf einen bevorstehenden Anschlag auf den Berliner Weihnahtsmarkt gegeben.

 TheGermanZ wird den ganzen Abend über die weitere Entwicklung in Berlin informieren.

 

Bildquelle:

  • terror_Berlin_LKW: kelleCOM
Anzeige

Unterstützen Sie unsere Arbeit mit einer Spende

Jetzt spenden (per PayPal)

Jetzt abonnieren