Neue parlamentarische Gruppe im Thüringer Landtag

Die neue Gruppe im Landtag (v.l.): Ute Bergner, Tosca Kniese, , Lars Schütze und Birger Gröning
Anzeige

ERFURT – Der Landtag von Thüringen hat jetzt neben der FDP eine zweite parlamentarische Gruppe. Am Freitag stimmte eine Mehrheit dafür, den vier Abgeordneten, die früher bei der FDP und der AfD waren, den Gruppenstatus als „Bürger für Thüringen“ zuzugestehen. Mit dieser Entscheidung – die FDP und die AfD enthielten sich – bekommen die bisher fraktionslosen Abgeordneten für ihre Arbeit zusätzliche Rechte, Mitarbeiter und finanzielle Mittel. BfTh-Gruppensprecherin Dr. Ute Bergner, eine Unternehmerin aus Jena, kündigte in einer bisweilen hitzigen Landtagsdebatte an, sie werde sich um eine „vernunftbasierte Sachpolitik unter Einhaltung eines konstruktiven, respektvollen und vorurteilsfreien Umgangs“ bemühen.

 

Bildquelle:

  • Gruppe_BfTh_Thüringen: bfth
Anzeige

Unterstützen Sie unsere Arbeit mit einer Spende

Jetzt spenden (per PayPal)

Jetzt abonnieren