Schwerer sexueller Missbrauch von Säuglingen: 38-Jähriger aus Meißen kommt nie wieder aus der Zelle

Anzeige

DRESDEN – Das Dresdner Landgericht hat heute einen 38-jährigen Mann wegen schweren sexuellen Missbrauchs mehrerer Kinder und Verbreitung von Kinderpornografie im Internet zu 13 Jahren und drei Monaten Haft mit anschließender Sicherheitsverwahrung verurteilt. Der Angeklagte aus dem Raum Meißen hatte mehrere Kinder, darunter zwei Säuglinge, schwer missbraucht und dabei gefilmt. Die Aufnahmen stellte er dann in einem von ihm selbst eingerichteten Forum im „Darknet“ ein.

Im Frühjahr des vergangenen Jahres gelang es Experten des Bundeskriminalamtes (BKA) in Zusammenarbeit mit Kollegen aus mehreren Ländern die Identität des Mannes zu entschlüsseln. Im Mai wurde er von Spezialkräften des SEK in seiner Wohnung in Niederau bei Meißen überwältig und festgenommen. Er saß vor seinem Computer…

 

Bildquelle:

  • Landgericht_Dresden: land sachsen
Anzeige