Stasi-Akten jetzt im Bundesarchiv, aber viele Fragen bleiben bis heute ungeklärt

Joachim Gauck spricht beim Festakt zur Überführung der Stasi-Akten in das Bundesarchiv. Foto: Paul Zinken/dpa-Zentralbild/dpa
Anzeige

BERLIN – Nach knapp 30 Jahren ist die Stasi-Unterlagen-Behörde Geschichte. Die Einrichtung mit dem riesigen Archiv geretteter Dokumente galt als Errungenschaft der friedlichen Revolution und wurde nun geschlossen. Egal, wo die Akten verwaltet werden, es bleiben viele Fragen offen über IMs in Westdeutschland. Und besonders eine Frage, wo die Akten einer bedeutenden Person unseres Landes…...

Dieser Inhalt ist nur für Abonnenten sichtbar.
Einloggen Jetzt registrieren

Bildquelle:

  • Joachim Gauck: dpa
Anzeige