Thomas Oliver Müller formt die Deutsche Finance zum großen Finanzierer moderner Infrastruktur

Thomas Oliver Müller ist Vorstandsvorsitzender der Deutsche Finance Group.
Anzeige

MÜNCHEN – Die Deutsche Finance Gruppe um die Vorstände Dr. Sven Neubauer und Thomas Oliver Müller ist inzwischen ein Milliarden schwerer Infrastrukturfinanzierer in Europa und Nordamerika.

Aber neben institutionellen Investoren beteiligt die Deutsche Finance in geringem Umfang auch private Investoren. So will die Deutsche Finance 152 Millionen Euro bei Alternativen Investmentsfonds (AIF) im Privatkundengeschäft verbucht haben und übertrifft damit bereits im April das Vorjahresergebnis 2021. Offenbar läuft’s bei Thomas Oliver Müller und Dr. Sven Neubauer.

Im vergangenen Geschäftsjahr konnte die Deutsche Finance Group insgesamt Eigenkapital in Höhe von 1,264 Milliarden Euro platzieren. Davon entfielen 1,114 Milliarden Euro auf den institutionellen Geschäftsbereich und 150,2 Millionen Euro auf das Privatkundengeschäft. Die Assets unter Management der Deutsche Finance Group konnten zudem signifikant gesteigert werden und betragen zum 31. März 2022 rund 9,8 Milliarden Euro.

Im Bereich der Alternativen Investmentfonds verwaltet die Deutsche Finance Group aktuell 20 Investmentfonds, in denen über 42.000 Privatanleger investiert sind. Durch innovative Fondsstrategien bietet die Deutsche Finance Group Privatanlegern einen exklusiven Zugang zu institutionellen Märkten und deren Investment-Opportunitäten. Privatanleger der Deutschen Finance Group investieren gemeinsam mit finanzstarken institutionellen Investoren international in Private Equity Real Estate, Immobilien und Infrastrukturinvestments. Erst jüngst hatte die Deutsche Finance berichtet, dass der Alternative Investmentfonds „DF Deutsche Finance Investment Fund 20 – Club Deal Boston III“ mit einem Platzierungsvolumen von 135 Millionen Euro in nur acht Wochen voll platziert wurde.

Dieser Alternative Investmentfonds ermöglicht Privatanlegern, gemeinsam mit finanzstarken institutionellen Investoren in eine Projektentwicklung der wachsenden Assetklasse Lab-Offices in der Wissensmetropole Boston zu investieren. „Wir freuen uns sehr über das übertroffene Platzierungsvolumen im Privatkundengeschäft und bedanken uns bei allen unseren Partnern und Kunden für das uns entgegengebrachte Vertrauen“, so Peter Lahr, Geschäftsführer Deutsche Finance Solution.

Bildquelle:

  • Thomas_Müller, DFG: thegermanz
Anzeige

Unterstützen Sie unsere Arbeit mit einer Spende

Jetzt spenden (per PayPal)

Jetzt abonnieren