Überraschendes Viertelfinal-Aus für Kerber in Bad Homburg

In Bad Homburg überraschend an der Französin Alizé Cornet gescheitert: Angelique Kerber. Foto: Hasan Bratic/dpa
Anzeige
Titelverteidigerin Angelique Kerber ist beim Tennis-Turnier in Bad Homburg überraschend im Viertelfinale ausgeschieden.Die 34 Jahre alte Kielerin musste sich bei ihrem Heim-Event der Französin Alizé Cornet mit 4:6, 6:2, 1:6 geschlagen geben und verpatzte damit die Generalprobe für den am 27. Juni beginnenden Rasen-Klassiker in Wimbledon. Kerber konnte nicht an ihre guten Leistungen aus den ersten beiden Runden anknüpfen. Zwar stemmte sie sich im zweiten Satz gegen die Niederlage. Doch im dritten Durchgang zog Cornet wieder davon.Vor Kerber hatte bereits Sabine Lisicki den Einzug ins Halbfinale verpasst. Die 32 Jahre alte Berlinerin verlor gegen Caroline Garcia aus Frankreich mit 3:6, 6:7 (7:9). Die frühere Wimbledon-Finalistin musste sich nach 1:56 Stunden geschlagen geben. Damit sind alle deutschen Spielerinnen in Bad Homburg ausgeschieden.

Bildquelle:

  • Angelique Kerber: dpa
Anzeige

Unterstützen Sie unsere Arbeit mit einer Spende

Jetzt spenden (per PayPal)

Jetzt abonnieren

Über den Autor

Klaus Kelle
Klaus Kelle, Jahrgang 1959, gehört laut Focus-online zu den „meinungsstärksten Konservativen in Deutschland“. Der gelernte Journalist ist jedoch kein Freund von Schubladen, sieht sich in manchen Themen eher als in der Wolle gefärbten Liberalen, dem vor allem die Unantastbarkeit der freien Meinungsäußerung und ein Zurückdrängen des Staates aus dem Alltag der Deutschen am Herzen liegt. Kelle absolvierte seine Ausbildung zum Redakteur beim „Westfalen-Blatt“ in Bielefeld. Seine inzwischen 30-jährige Karriere führte ihn zu Stationen wie den Medienhäusern Gruner & Jahr, Holtzbrinck, Schibsted (Norwegen) und Axel Springer. Seit 2007 arbeitet er als Medienunternehmer und Publizist und schreibt Beiträge für vielgelesene Zeitungen und Internet-Blogs.