Unerwarteter Zwischenfall im russischen Fernsehen: „Ihr werdet alle belogen!“

Wremja-Moderatorin Jekaterina Andrejewa etwas überrascht.
Anzeige

MOSKAU – „Wremja“ („Die Zeit“) ist als Nachrichtensendung im russischen Fernsehen eine Institution, die es schon zu Sowjezeiten gab. Millionen Zuschauer gucken jeden Abend, um sich das Weltgeschehen berichten und erklären zu lassen. So wie bei uns in der ARD-„Tagesschau“, „dem Ersten“.

Als am Abend die Wremja-Moderatorin Jekaterina Andrejewa einen Beitrag darüber ankündigte, wie Moskau die westlichen Sanktionen abzufedern gedenkt, kam im Hintergrund plötzlich eine junge Frau ins Bild, hielt ein Schild hoch, auf dem „No War“ stand und: „Stoppt diesen Krieg! Glaubt nicht an die Propaganda! Ihr werdet hier belogen! Russland against war“.

Dazu rief sie: „Stoppt den Krieg!“. Ansehen können Sie sich die Szene auf dem Blog von Boris Reitschuster hier

Die Regie blendete sofort einen Videobeitrag ein und schaltete den Ton ab. Bei der Frau handelt es sich laut der Zeitung „Nowaja gaseta“ um die Redakteurin Marina Ovsyannikova. Sie wurde sofort festgenommen.

Bildquelle:

  • Protest_Russisches_Fernsehen: screenshot wremja
Anzeige

Unterstützen Sie unsere Arbeit mit einer Spende

Jetzt spenden (per PayPal)

Jetzt abonnieren