Oberster Mafiaboss Siziliens verhaftet

HANDOUT - Das am 04.07.2011 von der Polizei veröffentlichte Phantombild zeigt Matteo Messina Denaro, auch bekannt als Diabolik. Das Bild wurde gealtert, um ein früheres Phantombild aus dem Jahr 2007 zu aktualisieren. Foto: Police/ANSA/epa/dpa - ACHTUNG: Nur zur redaktionellen Verwendung und nur mit vollständiger Nennung des vorstehenden Credits
Anzeige

ROM – Die italienische Polizei hat den meistgesuchten Mafioso des Landes verhaftet. Matteo Messina Denaro, der Chef der sizilianischen Cosa Nostra, wurde am Montag von Spezialkräften festgenommen, wie die Carabinieri mitteilten.

Messina Denaro war drei Jahrzehnte auf der Flucht. Den Mafiajägern gelang die Festnahme in einer Privatklinik in Palermo, wo er sich behandeln lassen wollte.

Ministerpräsidentin Giorgia Meloni sprach von einem «großen Erfolg des Staates, der zeigt, sich nie gegenüber der Mafia geschlagen zu geben».

Messina Denaro wurde in Abwesenheit wegen etlicher Morde zu lebenslanger Haft verurteilt. Er wird als Mitverantwortlicher für die tödlichen Bombenanschläge auf die Mafia-Jäger Giovanni Falcone und Paolo Borsellino im Jahr 1992 gesehen. Er galt als Vertrauter der ehemaligen Bosse Bernardo Provenzano und Salvatore «Totò» Riina.

Bildquelle:

  • Boss der Cosa Nostra verhaftet: dpa
Anzeige

Unterstützen Sie unsere Arbeit mit einer Spende

Jetzt spenden (per PayPal)

Jetzt abonnieren