Biden hält Putin für einen „Killer“ – Botschafter nach Moskau beordert

ARCHIV - Wladimir Putin, Präsident von Russland, sitzt bei einem Treffen im Kreml. Als einer der letzten Staatschefs hat Russlands Präsident Wladimir Putin dem künftigen US-Präsidenten Joe Biden zum Wahlsieg gratuliert. Foto: Alexei Nikolsky/Pool Sputnik Kremlin/AP/dpa/Archivbild
Anzeige

WASHINGTON – Nach heftiger Kritik von US-Präsident Joe Biden an Kremlchef Wladimir Putin hat Russland seinen Botschafter in Washington zu Beratungen zurück nach Moskau beordert. Gemeinsam mit Anatoli Antonow sollten die Beziehungen zwischen beiden Ländern erörtert werden, teilte das russische Außenministerium mit.

Biden hatte zuvor in einem ausgestrahlten Interview des Senders ABC auf die Frage gesagt, ob er denke, dass Putin ein «Killer» sei: «Das tue ich.» Der US-Präsident löste damit sofort Kritik in Moskau aus.

Bildquelle:

  • Kremlchef Wladimir Putin.: dpa
Anzeige

Unterstützen Sie unsere Arbeit mit einer Spende

Jetzt spenden (per PayPal)

Jetzt abonnieren