Deutsche Hockey-Herren zittern um Olympia-Viertelfinale

Die deutschen Hockey-Herren um Timur Oruz (l) und Benedikt Furk verloren gegen Südafrika. Foto: Sebastian Gollnow/dpa
Anzeige

TOKIO – Deutschlands Hockey-Herren müssen um den Einzug ins olympische Viertelfinale zittern.

Das DHB-Team kassierte beim überraschenden 3:4 (3:2) gegen Südafrika die zweite Turnier-Niederlage und benötigt im abschließenden Gruppenspiel gegen den WM-Zweiten Niederlande mindestens einen Punkt, um aus eigener Kraft die K.o.-Runde zu erreichen.

Timm Herzbruch in der 8. Minute, Lukas Windfeder (22.) und Constantin Staib (24.) erzielten die Tore für die deutsche Mannschaft, die zum Auftakt schon gegen Weltmeister Belgien verloren hatte. Für Südafrika trafen Keenan Horne (9.), Matthew Guise-Brown (13.), Nicholas Spooner (45.) und Mustaphaa Cassiem (48.).

Bildquelle:

  • Niederlage: team
Anzeige

Unterstützen Sie unsere Arbeit mit einer Spende

Jetzt spenden (per PayPal)

Jetzt abonnieren