George Michael: Todesursache weiter ungeklärt

Gedenken an George Michael vor dem Haus des verstorbenen Musikers. Foto:  Andy Rain
Anzeige

London – Eine Obduktion der Leiche des an Weihnachten gestorbenen britischen Sängers George Michael hat keine Erkenntnisse über die Todesursache gebracht. Das teilte die britische Polizei am Freitag mit.

«Gestern wurde eine Obduktion als Teil der Untersuchung zum Tod von George Michael durchgeführt. Die Todesursache ist weiterhin unklar und weitere Tests werden durchgeführt», hieß es in der Mitteilung. Mit Ergebnissen sei aber erst in einigen Wochen zu rechnen. Der Tod des Popstars werde weiterhin als ungeklärt behandelt, aber nicht als verdächtig.

George Michael war nach Angaben seines Publizisten an Weihnachten «zu Hause friedlich entschlafen». Sein Manager Michael Lippman hatte von Herzversagen gesprochen. Michael wurde 53 Jahre alt. Sein unerwarteter Tod hatte weltweit Betroffenheit ausgelöst.

Elton John verabschiedete sich bei einem Konzert in Las Vegas von seinem verstorbenen Duettpartner und Musikerkollegen. «Dies ist einer der traurigsten Momente meiner Karriere, weil ich George mehr oder weniger seit dem Start von Wham! kannte», sagte der 69-Jährige Brite vor den Fans. «Abgesehen von seiner hervorragenden Musik war er vor allem als Mensch einer der nettesten, süßesten, großzügigsten Personen, die ich je getroffen habe. (dpa)

Bildquelle:

  • George Michael: dpa
Anzeige

Unterstützen Sie unsere Arbeit mit einer Spende

Jetzt spenden (per PayPal)

Jetzt abonnieren