Helmut Kohl hätte diesen europäischen Staatsakt wahrlich verdient

Anzeige

von KLAUS KELLE

Nachdem ich von Junckers Vorschlag, unseren verstorbenen Bundeskanzler Helmut Kohl mit einem europäischen Staatsakt zu ehren, erfahren habe, ging ich ein paar Namen durch und kam zu dem Ergebnis: Wer, wenn nicht Helmut Kohl, hätte es verdient, so geehrt zu werden? Ein deutscher Patriot und ein Europäer durch und durch, mit dessen Europa-Politik man wahrlich nicht in jedem Punkt einverstanden sein muss, aber ein Staatsmann mit einer Vision. Ich erinnere mich an eine Rede Kohls, wo er erzählte, dass in den Nachkriegsjahren deutsche Bürger in seiner Heimat die Straße wechseln mussten, wenn ihnen Offiziere der französischen Besatzungstruppen auf dem Gehweg entgegenkamen. Das war so angeordnet worden, weil französische Bürger nach dem Einmarsch deutscher Truppen während des Zweiten Weltkriegs in ihr Land genauso aus dem Weg gehen mussten. Ich werde nir vergessen, was Kohl dann sagte: „Das konnte doch nicht immer so weitergehen.“ Europa sollte einen großen Europäer aus Deutschland ehren!

Anzeige

Unterstützen Sie unsere Arbeit mit einer Spende

Jetzt spenden (per PayPal)

Jetzt abonnieren