Laschet lädt Papst Franziskus zu Deutschland-Besuch ein

Anzeige

ROM – Der nordrhein-westfälische Ministerpräsident Armin Laschet (CDU) hat Papst Franziskus bei einer Privataudienz im Vatikan für das kommende Jahr zu einem Besuch nach Deutschland eingeladen. Wie die „Katholische Nachrichten-Agentur“ (KNA) berichtet, erklärte Laschet im Anschluss an das Treffen: „Nordrhein-Westfalen wäre gerne Gastgeber.“

Im Anschluss erklärte Laschet, die Kirche habe eine wichtige Rolle bei der Europäischen Integration und bei der Deutschen Einheit gespielt. Papst Johannes Paul II. habe einen wesentlichen Beitrag dazu geleistet. „Durch ihn und seinen Einfluss konnte Europa zusammenwach­sen und die Deutsche Einheit Gestalt annehmen. Dafür sind wir Deutsche bis heute dankbar“, sagte Laschet.

Bildquelle:

  • MP_Laschet_Papst_Franziskus: land nrw
Anzeige

Unterstützen Sie unsere Arbeit mit einer Spende

Jetzt spenden (per PayPal)

Jetzt abonnieren