Schon wieder: Drei junge Männer vergewaltigten 11-Jährige in Göppingen

ARCHIV - Kurz nach der Tat ist das Mädchen geflüchtet und wandte sich an die Polizei. Foto: Norbert Försterling/dpa
Anzeige

GÖPPINGEN –  Nach der Vergewaltigung eines elfjährigen Mädchens in Baden-Württemberg sind drei Tatverdächtige in Untersuchungshaft. Verdächtigt werden zwei 18 Jahre alte und ein 19 Jahre alter Mann, wie Polizei und Staatsanwaltschaft mitteilten.

Das Kind soll am Donnerstag im Kreis Göppingen auf offener Straße in eine Wohnung gelockt und dort vergewaltigt worden sein, sagte eine Polizeisprecherin am Dienstag. Der genaue Tathergang und ob das Opfer Betäubungsmittel verabreicht bekommen habe, sei Gegenstand der Ermittlungen.

Das Mädchen soll nach der Tat geflüchtet sein und sich an eine vorbeifahrende Polizeistreife gewandt haben. Die beiden 18-Jährigen wurden den Angaben nach kurze Zeit später in der Wohnung festgenommen, der 19-Jährige in der Nähe. Am Freitag erließ eine Richterin Haftbefehl.

Im Mai vergangenen Jahres verurteilte das Landgericht Ravensburg drei Männer wegen Vergewaltigung einer 14-Jährigen zu Haftstrafen. Vor dem Landgericht Ulm begann im Juni ein Prozess gegen fünf Männer, die eine 14-Jährige in der Halloween-Nacht betäubt und vergewaltigt haben sollen.

Bildquelle:

  • Polizei: dpa
Anzeige

Unterstützen Sie unsere Arbeit mit einer Spende

Jetzt spenden (per PayPal)

Jetzt abonnieren