Süden Frankreichs gilt nun als Hochrisikogebiet

ARCHIV - Blick auf den alten Hafen Marseilles, auch bekannt als Vieux-Port. Seit Mitternacht gelten größere Teile Frankreichs als Corona-Hochrisikogebiet. Foto: picture alliance / dpa
Anzeige

BERLIN – Der Süden Frankreichs gilt seit Mitternacht als Corona-Hochrisikogebiet. Die Bundesregierung stufte die französischen Regionen Okzitanien, Provence-Alpes-Côte d’Azur sowie die Insel Korsika und auch die französischen Überseegebiete Guadeloupe, Martinique, Réunion, St. Martin und St. Barthélemy aufgrund gestiegener Ansteckungszahlen entsprechend ein. Rückkehrer, die nicht geimpft oder genesen sind, müssen damit nun in Deutschland in Quarantäne…

Dieser Inhalt ist nur für Abonnenten sichtbar.
Einloggen Jetzt registrieren

Bildquelle:

  • Frankreich – Corona-Hochrisikogebiet: dpa
Anzeige

Unterstützen Sie unsere Arbeit mit einer Spende

Jetzt spenden (per PayPal)

Jetzt abonnieren