Von wegen „obsolet“: Trump legt Bekenntnis zur NATO ab

US-Präsident Donald Trump (r) und Nato-Generalsekretär Jens Stoltenberg überraschend gelöst in Washington. Foto: Evan Vucci
Anzeige

Washington – US-Präsident Donald Trump hat sich in deutlichen Worten zur Nato bekannt. Er wolle mit den anderen Ländern zusammenarbeiten, um das Bündnis zu stärken, sagte Trump bei einer gemeinsamen Pressekonferenz mit Nato-Generalsekretär Jens Stoltenberg.

Trump hatte im Wahlkampf wiederholt die Zukunftsfähigkeit der Nato bezweifelt und das Bündnis als obsolet, also überholt bezeichnet. Am Mittwoch sagte er, es sei nicht länger obsolet. Er ermahnte die anderen Bündnispartner zugleich erneut, ihren finanziellen Verpflichtungen nachzukommen.

Bildquelle:

  • Trump und Stoltenberg: dpa
Anzeige