Ticketpreise in der Bundesliga stabil

ARCHIV - Bayern-Fans in der Allianz Arena. Die Ticketpreise in der Bundesliga sind stabil geblieben. Foto: Sven Hoppe/dpa/Symbolbild - WICHTIGER HINWEIS: Gemäß den Vorgaben der DFL Deutsche Fußball Liga bzw. des DFB Deutscher Fußball-Bund ist es untersagt, in dem Stadion und/oder vom Spiel angefertigte Fotoaufnahmen in Form von Sequenzbildern und/oder videoähnlichen Fotostrecken zu verwerten bzw. verwerten zu lassen.
Anzeige

BERLIN – Die Ticketpreise in der Fußball-Bundesliga sind weiter stabil. Nur wenige Vereine haben vor der 60. Saison trotz der allgemeinen Inflation ihre Preise moderat erhöht. Die Bundesliga setzt damit den Trend der lediglich leichten Preisanpassungen der vergangenen Jahre fort.

«Grundsätzlich sind die Clubs bestrebt, ihre Stadien möglichst voll auszulasten. Steigende Ticketpreise können dieses Ziel ab einem gewissen Grad gefährden, sodass die Clubs es möglichst vermeiden, zu exzessiv an der Preisschraube zu drehen», sagt Kim Lachmann, Experte in der Sport Business Gruppe des Wirtschaftsprüfungs- und Beratungsunternehmens Deloitte.

Auch langfristig betrachtet ist die Teuerungsrate für den Besuch eines Bundesliga-Spiels eher gering. Von der Saison 2013/14 bis zur jetzt anstehenden Spielzeit stiegen die Kosten für die günstigste Dauerkarte bei den Bundesligisten im Schnitt jährlich um 1,3 Prozent, so eine aktuelle Deloitte-Analyse. In der teuersten Kategorie fiel der Anstieg im selben Zeitraum mit durchschnittlich 0,8 Prozent jährlich noch flacher aus. Nicht berücksichtigt wurden in der Analyse zusätzliche Rabatte und VIP-Plätze.

Bildquelle:

  • Fans in der Allianz Arena: dpa
Anzeige

Unterstützen Sie unsere Arbeit mit einer Spende

Jetzt spenden (per PayPal)

Jetzt abonnieren