Vermisstes 14-jähriges Mädchen aus Gottenheim ist tot

ARCHIV - Ein Flatterband mit der Aufschrift «Polizeiabsperrung» hängt an einem Einsatzort. Foto: Patrick Seeger/dpa
Anzeige
Nach dem Tod einer 14-Jährigen aus Gottenheim bei Freiburg laufen die Ermittlungen. Die Leiche des Mädchens war am Freitag im hessischen Wetteraukreis gefunden worden.

Die 14-Jährige war seit dem 21. Juli vermisst worden. Wie sie starb, wurde zunächst nicht bekannt. Die Polizei machte am Sonntag aus ermittlungstaktischen Gründen keine weiteren Angaben und verwies auf Informationen am Montag.

Dass es sich bei dem Leichenfund fast 300 Kilometer entfernt von ihrem Heimatort um die Schülerin aus Gottenheim handelt, hatte eine gerichtsmedizinische Untersuchung ergeben, wie die Polizei am Samstagabend mitteilte.

Die Jugendliche hatte am 21. Juli gegen 18 Uhr ihr Elternhaus verlassen und wurde seitdem vermisst. Eine große Suche der Polizei auch mit Hunden und Polizeihubschrauber brachte keine Ergebnisse. Eine Ermittlergruppe der Kripo Freiburg arbeitet an dem Fall.

Bildquelle:

  • Polizeiabsperrung: dpa
Anzeige

Unterstützen Sie unsere Arbeit mit einer Spende

Jetzt spenden (per PayPal)

Jetzt abonnieren