Mann rast mit Auto in Menschenmenge in Heidelberg

Drei Fußgänger wurden verletzt, einer von ihnen schwer. Foto: R. Priebe
Anzeige

Heidelberg – Ein Autofahrer hat in Heidelberg mehrere Fußgänger angefahren und ist dann mit einem Messer bewaffnet geflüchtet. Polizisten stoppten den Mann und schossen auf ihn, wie ein Polizeisprecher sagte.

Der Mann kam schwer verletzt in ein Krankenhaus. Drei Fußgänger wurden verletzt, einer von ihnen schwer. Die Hintergründe sind noch unklar.

Am späten Abend wurde bekannt, dass ein 73 Jahre alter Fußgänger an seinen Verletzungen gestorben ist. Es gebe keinerlei Hinweise auf einen terroristischen Hintergrund, betonte ein Polizeisprecher. Zur Identität des Tatverdächtigen teilte die Polizei mit, es handele sich um einen 35 Jahre alten Deutschen.

Bildquelle:

  • Autofahrer fährt in Menschgruppe: dpa
Anzeige

Unterstützen Sie unsere Arbeit mit einer Spende

Jetzt spenden (per PayPal)

Jetzt abonnieren