Schüsse auf US-Abgeordnete: Führender Republikaner bei Anschlag verletzt

Der Schütze war nach Medienberichten mit einem Gewehr und einer Pistole bewaffnet gewesen. Bei dem Angreifer soll es sich um einen 66 Jahre alten Mann aus Illinois handeln. Foto: Cliff Owen
Anzeige

Neben dem 51 Jahre alten Steve Scalise wurden zwei Polizisten und ein Mitarbeiter des aus Louisiana stammenden Politikers verletzt. Polizisten und Leibwächter schossen auf den Täter und überwältigten ihn. US-Präsident Donald Trump gab später im Weißen Haus bekannt, der Mann sei seinen Verletzungen erlegen.

Der Schütze war nach Medienberichten mit einem Gewehr und einer Pistole bewaffnet. Bei ihm handelte es sich nach übereinstimmenden Recherchen von «Washington Post» und CNN um einen 66 Jahre alten Mann aus dem Bundesstaat Illinois. Der Selbstständige hatte den Berichten zufolge seine Lizenz für seine Firma verloren.

Der verletzte Scalise wurde offensichtlich in die linke Hüfte getroffen. Eine Operation sei erfolgreich verlaufen, berichtete der Sender MSNBC. Scalise ist «Majority whip» im Abgeordnetenhaus, das ist eine Art Fraktionsgeschäftsführer der Republikaner im Repräsentenhaus. Scalise ist damit die Nummer drei der republikanischen Mehrheitsfraktion. Wegen seiner hohen Position wurde er neben Leibwächtern auch von der Capitol Police zu dem Sportplatz begleitet.

Der Zwischenfall geschieht in den USA vor dem Hintergrund eines politischen Klimas, das seit dem Wahlkampf 2016 und dem Amtsantritt Trumps bereits äußerst angespannt ist. Die Gräben zwischen politischen Gegnern und Parteien sind tief wie selten.

Trump rief die Menschen im Land dazu auf, zusammenzustehen. «Wir sind am stärksten, wenn wir vereint sind, wenn wir gemeinsam für das öffentliche Wohl arbeiten.» Das ganze Land bete für Scalise. Der Präsident bedankte sich bei den Sicherheitskräften. Den beiden Polizisten von der Capitol Police und ihren «heroischen Taten» sei es zu verdanken, dass nicht noch Schlimmeres passiert sei, erklärte er. Trump sagte eine für den Nachmittag geplante Rede ab. Die Tat ereignet sich an seinem 71. Geburtstag.

Republikanische Kongressabgeordnete hatten auf dem Eugene Simpson Spielfeld in Alexandrias Vorort Del Ray (Bundesstaat Virginia) für ein Benefizspiel zwischen Republikanern und Demokraten trainiert, das für Donnerstag angesetzt war. Dieses Spiel hat eine mehr als 100-jährige Tradition.

Michael Brown von der Polizei von Alexandria sagte, um 07.09 Uhr Ortszeit seien erste Berichte über Schüsse an dem Sportplatz in Alexandria eingegangen. Drei Minuten später sei die Polizei vor Ort gewesen und habe die Capitol Police unterstützt. Die Sicherheitskräfte überwältigten den Täter.

Bildquelle:

  • Spurensicherung: dpa
Anzeige